Zur Beratung beim „größten Heizungsbauer Deutschlands“


Uncategorized

Würden Sie einen Neuwagen kaufen von einem Händler, der PS und kW verwechselt, oder den Verbrauch in so etwas wie „Euro pro ccm je 100 km“ angibt? Es macht zumindest doch einen etwas ungünstigen Eindruck. Sie würden sich fragen, weiß der überhaupt wovon er redet? Bei einem Berliner Heizungsbauer-Startup sieht es genau so aus. Schlimmer noch: Er behauptet auf seiner Webseite, aufzuklären und bei einer Entscheidung für die beste Heizungstechnik zu helfen. Das ist leider mitnichten der Fall. Man hat vielmehr den Verdacht, er weiß gar nicht, wovon er redet.

Erst nochmal die  Slogans: „Thermondo ist der größte Heizungsbauer Deutschlands im Segment der Ein- und Zweifamilienhäuser.“ Die Planung des Heizungswechsels basiere auf einem „Algorithmus“. Dabei wird das noch mit einem gesellschaftlichen Anspruch verkauft: „Die Energiewende beginnt im Heizungskeller“.

Leider wissen sie offenbar nicht, was mit der Energiewende gemeint ist: nämlich einen radikalen Rückgang des Energieverbrauchs in den kommenden drei Jahrzehnten auf fast Null.

Worum es sich hierbei handelt, ist schlicht ein Internet-Heizungsverkäufer, der noch so viel Öl- und Gaskessel verkaufen möchte, wie möglich, bevor sich der Trend dreht. Mit Energiewende hat das nichts zu tun. Zudem gehört der Gas- und Stromversorger Eon zu den Eigentümern, sodass man von der Eon-Webseite beim Thema „Neue Heizung“ gleich hier landet. So beteiligt sich Eon bei der Wahl Ihrer Heizung. Als ob Ihnen Aral beim Kauf ihres Autos helfen würde.

Skurril ist zudem, wie den Verbrauchern bei der Entscheidung für eine neue Heizung geholfen werden soll. Dazu soll etwa folgender Chart dienen.

Thermondo-chart-screenshot

 

Es handelt sich dabei um kompletten nonsens. Überschrift, Achsenbeschriftung und letzter Wert sind drei unterschiedliche Konzepte und insbesondere der letzte Wert, nämlich:

Thermondo highlight

…ist einfach nur Banane: c/kWh je m². Was bitte schön soll das sein? Hier hat jemand einfach ganz wenig Ahnung.

Das hier stimmt nun ganz sicher nicht:

Thermondo behauptet

Soll er Heizungen verkaufen. Aber behaupte er nicht, er helfe dem Hauseigentümer kompetent bei der Entscheidung für die beste Technik und tue gar noch etwas für die Energiewende.